Best Paper Award für Lars Leszczensky und Sebastian Pink

Die MZES-Wissenschaftler Lars Leszczensky und Sebastian Pink haben bei der 1st Annual BAGSS Conference on Migration and Integration in Bamberg den Preis für die beste präsentierte Arbeit gewonnen. Das vorgestellte Paper trägt den Namen "Ethnic Friendship Segregation in School: Testing a Rational Choice Argument of Differences in Ethnic Homophily between Classroom- and Grade-Level Networks". Die Konferenz fand von 14. bis 15. Juli 2014 an der Bamberg Graduate School of Social Sciences (BAGSS) statt.

Lars Leszczensky und Sebastian Pink arbeiten am MZES im Projekt A3.3 "Freundschaft und Identität in der Schule" unter Leitung von Professor Frank Kalter.