Neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter: Andreas Weiland

Seit Juli 2017 ist Andreas Weiland als Mitarbeiter im Projekt A1.11 „Die späte Karrierephase von Frauen in Europa und den USA – Erwerbschancen und Übergänge zwischen Familie, Arbeit und Rente“ bei Prof. Dr. Katja Möhring beschäftigt.

Andreas Weiland studierte an der Universität zu Köln Soziologie und Empirische Sozialforschung mit einem Minor in Sozialpolitik. Zu seinen Interessengebieten gehören Fragestellungen aus den Bereichen vergleichende Wohlfahrtsstaatssoziologie sowie Geschlechter- und Generationenungleichheit.

(06. Juli 2017)