Simon Henke neuer wissenschaftlicher Mitarbeiter

Seit September 2014 arbeitet Simon Henke als wissenschaftlicher Mitarbeiter am MZES, Arbeitsbereich A, im Projekt "Erwerb von sprachlichen und kulturellen Kompetenzen von Migrantenkindern in der Vorschulzeit und der Übergang in die Grundschule" (ESKOM-Ü4) unter der Leitung von Prof. Dr. Hartmut Esser und Prof. Dr. Birgit Becker.

Simon Henke studierte Soziologie an den Universitäten Mannheim und Heidelberg. In seiner Bachelorarbeit beschäftigte er sich mit dem ersten Bildungsübergang von türkischstämmigen und einheimischen Kindern. In seiner Masterarbeit untersuchte er mit Methoden der sozialen Netzwerkanalyse intra- und interethnisches Mobbing unter Jugendlichen in Schulklassen.