Mannheimer Politikwissenschaftler van Deth: „Rutte wusste, wie Erdogan reagieren würde“

Datum: 
Donnerstag, 16. März 2017
Medium: 
Mannheimer Morgen

"(...) Was kann man da in Frankreich und Deutschland für den Umgang mit Rechtspopulisten lernen?

Van Deth: Die Mehrheit der Bürger tickt derzeit eher rechts - daher ist auch die sozialdemokratische Partei in den Niederlanden nun fast verschwunden. Die meisten Menschen rechts von der Mitte unterstützen zwar den demokratischen Rechtsstaat, sind aber nicht sehr glücklich mit der massenhaften Migration.

Aber ist es in Deutschland bisher nicht nach hinten losgegangen, wenn andere Parteien versucht haben, die Parolen von Rechtspopulisten zu kopieren?

Van Deth: Das sollte man auch nicht tun. Aber es ist nicht einfach Rechtspopulismus, wenn ein Großteil der Menschen die Migrationspolitik ablehnt. Diese breite Unzufriedenheit müssen auch die Regierungen in Paris und Berlin ernstnehmen. (...)"

Beteiligte Personen: