Demokratie Monitor

Fragestellung/Ziel: 

Der Demokratie Monitor zielt auf das Sammeln und Analysieren empirischer Daten zur systematischen Beurteilung des Funktionierens der Demokratie und Identifikation von Verbesserungsvorschlägen ab. Es basiert auf einer detaillierten Beschreibung der demokratischen Einstellungen und partizipatorischen Orientierungen der Bürger, als auch auf ihrer Beurteilung des Funktionierens der Demokratie.

Arbeitsstand: 

Die Daten der ersten Welle der Studie Bürger und Demokratie in Baden-Württemberg (BDBaWü) wurden im März 2016 veröffentlicht. Verschiedene Ergebnisse des Demokratie Audit Mannheim (DAMA) und BDBaWü wurden bei einer Nachwuchstagung in Freiburg, dem Promovierendenforum der Heinrich Böll Stiftung und anderen Veranstaltungen präsentiert. Im August 2016 begannen die Vorbereitungen für die zweite Welle der Studie BDBaWü Im November startete die Datenerhebung. Mit dem Vorliegen der Daten der ersten beiden Wellen schreitet im Jahr 2017 die empirische Untersuchung des Funktionierens der Demokratie in Baden-Württemberg voran. Die Ergebnisse werden öffentlich präsentiert und zugänglich gemacht.

Fact sheet

Finanzierung: 
Stadt Mannheim; Baden-Württemberg Stiftung gGmbH
Laufzeit: 
2012 bis 2017
Status: 
laufend
Datenart: 
Repräsentative Umfrage (CATI), Fokusgruppengespräche
Geographischer Raum: 
Stadt Mannheim; Bundesland Baden-Württemberg

Veröffentlichungen

Bücher

van Deth, Jan W. (Hrsg.) (2014): Demokratie in der Großstadt: Ergebnisse des ersten Mannheimer Demokratie Audit. Wiesbaden: Springer VS. mehr