Die Rolle sozialer Netzwerke beim Übergang vom Bildungssystem in den Arbeitsmarkt

Fragestellung/Ziel: 

Der Übergang vom Bildungssystem in den Arbeitsmarkt stellt eine zentrale Weichenstellung für die zukünftige Arbeitsmarktkarriere dar. Gleichzeitig herrscht Konsens darüber, dass soziale Beziehungen wichtig für den Arbeitsmarkterfolg von Personen sind. Während es umfangreiche Forschung zu diesen Themengebieten gibt, liegen bisher vergleichsweise wenige empirische Studien vor, die sich mit dem Einfluss sozialer Netzwerke auf den Übergang vom Bildungssystem in den Arbeitsmarkt befassen. Dies trifft in besonderem Maße für den deutschen Kontext zu. Dazu beizutragen, diese Forschungslücke zu verkleinern ist Anliegen des geplanten Projekts. Hierzu wird sowohl der Einfluss der tatsächlichen Nutzung sozialer Kontakte als auch verschiedener Netzwerkeigenschaften auf den Übergangserfolg anhand des Nationalen Bildungspanels untersucht. Neben dem Umfang und der sozialen Zusammensetzung wird auch die ethnische und geschlechtsspezifische Netzwerkzusammensetzung vertiefend analysiert. Es wird außerdem der Frage nachgegangen, ob gefundene Zusammenhänge tatsächlich auf kausale Einflüsse sozialer Netzwerke zurückgeführt werden können. Um einen umfassenden Überblick zu gewährleisten, wird neben dem Übergang von der Sekundarstufe in die Berufsausbildung auch der Übergang von Bachelorabsolventen in den Arbeitsmarkt untersucht. Als theoretische Basis dienen Sozialkapitalansätze.

Arbeitsstand: 

Im letzten Jahr sind wir der Frage nachgegangen, inwiefern die ethnische Zusammensetzung der Elternnetzwerke sowie die Religionszugehörigkeit und die Religiosität von Jugendlichen den Erfolg einer Lehrstellensuche beeinflussen. Zudem wurde untersucht, welchen Einfluss die Peergruppe auf die realistischen Bildungsaspirationen der Jugendlichen hat. Die Forschungsergebnisse wurden auf Fachkonferenzen präsentiert und Manuskripte sind in Vorbereitung sowie unter Begutachtung.

Fact sheet

Finanzierung: 
DFG
Laufzeit: 
2015 bis 2020
Status: 
laufend
Datenart: 
Sekundärdatenanalyse, Nationales Bildungspanel
Geographischer Raum: 
Deutschland

Veröffentlichungen