Freundschaft und Identität in der Schule

Fragestellung/Ziel: 

Das Projekt hat das Ziel, die Mechanismen der Entstehung und des Wandels sozialer Netzwerke und ethnischer Identifikationen von Jugendlichen zu untersuchen. Dazu wurden in einem ersten Schritt auf Basis bestehender Konzepte angemessene Messinstrumente für ethnische Identifikationen von Kindern und Jugendlichen entwickelt und getestet. Im zweiten Schritt werden diese Messinstrumente im Rahmen von Primärdatenerhebungen eingesetzt, in denen etwa 2000 SchülerInnen der 5., 6. und 7. Jahrgangstufe an Schulen in Nordrhein-Westfalen wiederholt befragt werden. Dabei gibt es zwei Besonderheiten. Erstens werden an jeder Schule alle SchülerInnen der drei Jahrgangsstufen befragt. Insbesondere werden die Netzwerke der SchülerInnen auf Jahrgangsebene erfragt, um so Informationen über Freundschaften zwischen SchülerInnen zu erhalten. Zweitens werden die SchülerInnen zu drei Zeitpunkten befragt. Die erste Erhebung findet im April/Mai 2013 statt, die zweite voraussichtlich im November 2013 und die dritte im April/Mai 2014. Die dadurch entstehenden Paneldaten sind geeignet, die kausalen Wechselwirkungen zwischen sozialen Netzwerken und ethnischen Identifikationen zu untersuchen. Für die Analyse der Daten sollen insbesondere kürzlich entwickelte, bislang aber in der Migrationsforschung selten eingesetzte stochastische, akteursbasierte Modelle für Netzwerkevolutionsprozesse verwendet werden.

Arbeitsstand: 

Im Mai und Juni 2016 wurde die Erhebung der fünften Welle abgeschlossen und in den Folgemonaten wurden die Daten in die Längsschnittstruktur integriert. Die Erhebung der sechsten und letzten Welle wird momentan vorbereitet. Die Datenerhebung selbst wird im Frühjahr 2017 abgeschlossen sein. Ergebnisse basierend auf den bisher erhobenen Daten wurden veröffentlicht und weitere Manuskripte sind unter Begutachtung sowie in Vorbereitung.

Fact sheet

Finanzierung: 
DFG
Laufzeit: 
2008 bis 2018
Status: 
laufend
Datenart: 
Primärdatenerhebung
Geographischer Raum: 
Deutschland

Veröffentlichungen