Legislative Reformen und Parteienwettbewerb

Fragestellung/Ziel: 

Dieses Projekt möchte die Auswirkungen des Parteienwettbewerbs und der Politikformulierung in Koalitionen auf die Dauer und den Erfolg von Reformen in parlamentarischen Systemen untersuchen. Auf der Grundlage neu erhobener Daten in Deutschland und Österreich werden als Untersuchungseinheit einzelne Reformvorhaben definiert und es wird versucht, den Werdegang jedes Vorhabens von seiner erstmaligen Diskussion außerhalb der Gesetzgebungsarena bis hin zur parlamentarischen Entscheidung zu verfolgen. Ziel der Untersuchung ist die Verbesserung unseres Verständnisses über den Einfluss des Parteienwettbewerbs auf die Dauer und den Erfolg von Reformvorhaben.

Fact sheet

Finanzierung: 
DFG, SFB 884
Laufzeit: 
2010 bis 2017
Status: 
ongoing

Veröffentlichungen

Bücher

Brouard, Sylvain, Olivier Costa und Thomas König (Hrsg.) (2012): The Europeanization of Domestic Legislatures. The Empirical Implications of the Delors' Myth in Nine Countries. New York: Springer. [Studies in Public Choice; 26] mehr
König, Thomas, George Tsebelis und Marc Debus (Hrsg.) (2010): Reform Processes and Policy Change: Veto Players and Decision-Making in Modern Democracies. New York: Springer. [Studies in Public Choice] mehr