Versendetes Kulturgut. Plädoyer für ein audiovisuelles Medienarchiv | Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung

Dirk Leuffen, Stephan Weichert
Versendetes Kulturgut. Plädoyer für ein audiovisuelles Medienarchiv

Medienheft (online), 2005: Kritik, Heft 21.2.05,

Allen kulturpessimistischen Debatten zum Trotz: Wenn wir die "Dschungel Show" nicht konservieren, verschleudern wir kulturgeschichtliches Erbe. Während über Jahrhunderte Bibliotheken das Wissen für nachfolgende Generationen gespeichert haben, mangelt es an Perspektiven, wie das audiovisuelle Kulturgedächtnis des 20. Jahrhunderts in das 21. hinübergerettet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden kann. Aber es drohen nicht nur in Zukunft gravierende Wissenslücken über unsere Kultur. Bereits heute verschliesst sich die Mediengesellschaft dem Potenzial eines gesellschaftlich relevanten Reflexionsfeldes. Beispiele aus den USA, Frankreich und Australien belegen jedoch: Medienarchive sind jenseits aller medienrechtlicher Einwände möglich.