Weitere Publikationen aus diesem Projekt

Franz Urban Pappi, Michael Herrmann
2010
Überhangmandate ohne negatives Stimmgewicht: Machbarkeit, Wirkungen, Beurteilung
S. 260-278
Franz Urban Pappi, Jens Brandenburg
2010
Sozialstrukturelle Interessenlagen und Parteipräferenz in Deutschland. Stabilitität und Wandel seit 1980
S. 459-483
Susumu Shikano, Franz Urban Pappi
2009
Telefonische Messung von Policy-Positionen zu einem komplexen Sachthema am Beispiel der Gesundheitsreform
S. 294 - 309
Baden-Baden
Nomos
Michael Herrmann
2008
Moderat bevorzugt, extrem gewählt. Zum Zusammenhang von Präferenz und Wahlentscheidung in räumlichen Modellen sachfragenorientierten Wählens
S. 20-45
Michael Herrmann
2008
Weighting Preference against Performance: Voter Behavior in Parliamentary Democracies
Chicago
Michael Herrmann, Christian H.C.A. Henning, Susumu Shikano
2008
The Legislative Process and Its Consequence for Outcome Oriented Voting
Chicago
Susumu Shikano
2008
Die Eigendynamik zur Eindimensionalität des Parteienwettbewerbs: Eine Simulationsstudie
S. 229-250
Michael Herrmann, Christian H.C.A. Henning, Susumu Shikano
2008
Legislative Organization and Its Consequence for Outcome-Oriented Voting
Boston, Mass.
Franz Urban Pappi, Jens Brandenburg, Susumu Shikano
2008
Nähe und Richtung als Kriterien der Politikwahl: Probleme der empirischen Messung am Beispiel deutscher Bundestagswahlen
Mannheim
MZES
Michael Herrmann
2007
Moderat präferiert, extrem gewählt: Zum Zusammenhang von Präferenz und Wahlentscheidung in räumlichen Modellen sachfragenorientierten Wählens
Mainz
Franz Urban Pappi, Evelyn Bytzek
2007
Wirtschaftslage und die Popularität der Regierungen Schröder I und II
S. 349-367
Wiesbaden
VS Verlag für Sozialwissenschaften
Michael Herrmann
2007
Weighting Preference Against Performance: Voter Behavior in Parliamentary Democracies
Mannheim
Michael Herrmann, Susumu Shikano, Christian H.C.A. Henning
2007
Political Environment and Voter Behavior: A Spatial Theory of Outcome Oriented Voting
Amsterdam
Christian H.C.A. Henning, Melvin J. Hinich, Susumu Shikano
2007
Proximity versus Directional Models of Voting: Different Concepts but One Theory
S. 117-138
Amsterdam
Elsevier
Paul W. Thurner
2006
Modelle diskreter Entscheidungen
S. 193-204
Baden-Baden
Nomos
Franz Urban Pappi, Michael Herrmann
2006
Strategisches Erststimmenwählen bei deutschen Bundestagswahlen
Mannheim
MZES
Michael Herrmann, Susumu Shikano, Paul W. Thurner
2006
Explaining German Strategic List Voting with a Two-Step Random Utility Approach
Chicago
Michael Herrmann, Susumu Shikano, Paul W. Thurner, Axel Becker
2006
Die Analyse von Wählerpräferenzen mit Rank Ordered Logit
S. 113-134
Wiesbaden
VS Verlag
Susumu Shikano
2005
Applying a generalized form of discrete choice models to electoral studies: Explaining Party Rankings with Exploded Logit (Co-authors: Paul W. Thurner, Axel Becker and Michael Herrmann)
Mannheim
Michael Herrmann
2005
Räumliche Modelle der Parteienbewertung: Theorie und empirische Überprüfung von Richtungs- und Distanzmodellen unter Anwendung des Rank Ordered Logit
S. 128
Mannheim
Universtätsbibliothek Mannheim (MADOC)
Michael Herrmann, Susumu Shikano, Paul W. Thurner, Axel Becker
2005
Applying a Generalized Form of Discrete Choice Models to Electoral Studies: Explaining Party Rankings with Exploded Logit
Mannheim