VFA-Report Lebensqualität 2006 | Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung

Bernhard Ebbinghaus, Heinz-Herbert Noll, Thomas Bahle, Claus Wendt, Angelika Scheuer
VFA-Report Lebensqualität 2006

Mannheim
,
MZES und ZUMA
,
2006

In diesem ersten VFA-Report zur Lebensqualität in Deutschland werden anhand einer Auswahl gesell-schaftspolitisch relevanter Bereiche die objektiven Lebensbedingungen in Deutschland 1995-2005 erfasst. Neben den Kontexten Demografie und Sozialstaat, deren Wandel sich zunehmend auf die Lebensbedingun-gen und die Lebensqualität der deutschen Bevölkerung auswirkt, werden vier ausgewählte Themengebiete untersucht: Familie, Arbeit und Einkommen, Gesundheit sowie Partizipation und Integration. Anhand die-ser Bereiche wird den Fragen nachgegangen, wie sich die Lebensqualität in den letzten zehn Jahren verän-dert hat, ob sich West-Ost-Unterschiede in den vergangenen Jahren abgeschwächt oder vergrößert haben, inwieweit sich sozio-ökonomische Ungleichheiten verstärkt oder verringert haben und wie sich die Situation in Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern darstellt. Mit dieser Einordnung in den eu-ropäischen Kontext sollen spezifische Defizite in Deutschland aufgezeigt werden. Gleichzeitig möchte dieser Bericht angesichts der gegenwärtig kontroversen öffentlichen Debatte über die „deutsche Krise“ einen Bei-trag zur Versachlichung der Diskussion in Deutschland leisten.