B Die politischen Systeme Europas und ihre Integration

Ziel der Projekte des Arbeitsbereichs B ist es, zu einem besseren Verständnis demokratischer Politik und ihrer Entwicklung in Europa beizutragen. Einige Projekte untersuchen in vergleichender Perspektive unterschiedliche Aspekte der nationalen politischen Systeme und deren Wandel im Zuge der zunehmenden Integration Europas. Andere Forschungsvorhaben befassen sich mit dem politischen System der EU und seinen Kooperations- und Konfliktlösungsprozessen sowie deren Verhältnis zu politischen Strukturen und Prozessen in den Mitgliedsstaaten.

Die drei Forschungsschwerpunkte befassen sich mit Aspekten des europäischen Mehrebenensystems, die einander komplementär, aber auch miteinander verknüpft sind: Die Beteiligung der Bürger am Prozess demokratischer Entscheidungsfindung und ihre Einstellungen zu politischen Institutionen, Inhalten und Prozessen (B1), die Bedeutung von politischen Parteien und ihren Kandidaten sowie von Parlamenten und Abgeordneten für die politische Willensbildung, mit besonderer Berücksichtigung von Wahlen und politischer Repräsentation (B2) und die wechselseitigen Abhängigkeiten und Einflussbeziehungen zwischen verschiedenen Stufen europäischer Mehrebenenpolitik in Hinblick auf wesentliche Entscheidungsfelder der substantiellen und der Institutionenpolitik, aber auch auf Formen der Interessenvermittlung sowie Wahlen (B3). Zahlreiche Projekte sind eng in internationale Forschungsnetzwerke eingebunden bzw. erfüllen in diesen tragende Rollen. Mehrere Projekte zielen auch auf die Erzeugung innovativer Datensätze als öffentliches Gut für die internationale Politikforschung.

B1 Konditionen demokratischen Regierens

B2 Kontexte demokratischen Regierens

B3 Regieren in Mehrebenensystemen

BI Assoziierte Projekte