B2 Kontexte demokratischen Regierens

Der Forschungsschwerpunkt B2 befasst sich mit der Rolle von Institutionen – wie etwa politischen Parteien, Parlamenten und Regierungen – die als Schlüsselorganisationen die Kontexte und Prozesse demokratischen Regierens ausprägen.

Die Forschungsprojekte widmen sich zwei übergreifenden Themen: (1) Parteienwettbewerb, sowohl in Wahlkämpfen als auch in Parlamenten und Regierungen und (2) politische Parteien im Wandel (insbesondere durch Europäisierungsprozesse) und die sich ändernden Rollen von Abgeordneten und Regierungen in West- und Osteuropa. Kontexte demokratischen Regierens beschränken sich allerdings nicht auf Parteien, Parlamente und Regierungen. Um den sich verändernden Kontexten gerecht zu werden, ergänzen daher im achten Forschungsprogramm zwei neue Kern- sowie zwei neue Zusatzprojekte den Schwerpunkt B2. Alle Kernprojekte basieren auf vergleichenden Forschungsdesigns. Weiterhin betrachten die Projekte des Schwerpunkts B2 Parteien, Parlamente, Regierungen oder Länder nicht als unitäre Akteure. Vielmehr konzentrieren sich die Projekte auf die Prozesse innerhalb dieser Institutionen, um die Auswirkungen der Kontextstrukturen auf demokratisches Regieren tiefgreifender zu erklären.