Wahlkampf im Mehrebenensystem: Ich und mein Land? Ein Vergleich der Plakatwerbung in den Bundestags- und Europawahlkämpfen von 2009 und 2013/14 | Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung

Mona Krewel, Sebastian Schmidt, Stefanie Walter
Wahlkampf im Mehrebenensystem: Ich und mein Land? Ein Vergleich der Plakatwerbung in den Bundestags- und Europawahlkämpfen von 2009 und 2013/14

Pp. 101 - 128 in: Jens Tenscher, Uta Rußmann (Eds.): Vergleichende Wahlkampfforschung. Studien anlässlich der Bundestags- und Europawahlen 2013 und 2014. 2016. Wiesbaden: Springer VS

Der vorliegende Beitrag untersucht die Personalisierungsthese vor dem Hintergrund des Mehrebenensystems. Der Beitrag stützt sich auf eine Inhaltsanalyse der Wahlplakate zu den letzten zwei Bundestags- und Europawahlen. Eine zunehmende Personalisierung kann dabei nicht festgestellt werden, ebenso wenig wie maßgebliche Unterschiede im Personalisierungsgrad zwischen Bundestags- und Europawahlplakaten. Allerdings kann eine gewisse '"Nationalisierung" der Europawahlkämpfe beobachtet werden, indem die Parteien mit BundespolitikerInnen zu Europawahlen werben. 2014 lassen sich ein leichter Anstieg der Personalisierung und ein stärkerer Fokus auf EuropapolitikerInnen beobachten, möglicherweise durch die Einführung europäischer Spitzenkandidatinnen.