Coronakrise trifft vor allem Menschen mit geringem Einkommen

Datum: 
Dienstag, 14. April 2020
Medium: 
Tagesspiegel

"(...) Insbesondere die Einkommensschwächsten sind außerdem zunehmend von Freistellung, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit betroffen. Das trifft bereits auf 40 Prozent der Erwerbstätigen in Deutschland zu, die netto unter 1000 Euro verdienen. „Das heißt, dass untere Einkommensgruppen aufgrund ihrer Arbeit vor Ort vermutlich nicht nur einem größeren Risiko ausgesetzt sind sich mit dem Corona-Virus anzustecken, sie sind zudem auch viel früher von den negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen“, so die Autoren der Studie. (...)"

Beteiligte Personen: