Zwischen Dauerstress und Erschöpfung: Mütter in der Coronakrise

Datum: 
Sonntag, 10. Mai 2020
Medium: 
SWR1

"(...) Es sind die Frauen, die auch in der aktuellen Krise häufiger beruflich zurückstecken und statt dessen die Kinderbetreuung, den Unterricht zu Hause und die alltäglichen Hausarbeiten übernehmen. Die Mannheimer Corona-Studie, die Paare 2018 und Mitte April 2020 befragt hat, zeigt, dass bei den Müttern von Kindern unter 16 Jahren die Arbeitszeit nur in der Familie von durchschnittlich 6,9 auf 8,2 Stunden am Tag gestiegen ist. (...)"

Beteiligte Personen: