Statistische Modellierung unter Verwendung von Mausbewegungen zur Modellierung von Messfehlern und zur Verbesserung der Datenqualität in Web Surveys

Fragestellung/Ziel: 

Web Surveys sind in vielen verschiedenen Disziplinen wichtig. Trotz größter Bemühungen der Fragebogendesigner antworten die Befragten häufig auf ungewollte Weise, denn in Web Surveys gibt es keine Interviewer, die Befragten bei Schwierigkeiten helfen können. Befragte hinterlassen jedoch Hinweise in Tastenanschlägen, Antwortzeiten und Mausbewegungen, die Schwierigkeiten und Ausfälle im Messprozess widerspiegeln. Das Ziel dieses Projekts ist es, die Datenqualität in Web Surveys unter Verwendung von Mausbewegungen zu verbessern. Insbesondere sollen Informationen in den Mausbewegungen genutzt werden, die über die Antwortzeit hinausgehen, welche bereits als Indikator für schlechte Datenqualität genutzt wurde. Unsere Ergebnisse können helfen, Schwierigkeiten bei Befragten zu erkennen, bei Bedarf Hilfe anzubieten, oder um für Messfehler zu adjustieren. Bislang wurden Mausbewegungen vor allem mit einfachen Maßzahlen und parametrischen Modellen analysiert. Dieses Projekt wird fortgeschrittenere Methoden anwenden und entwickeln, um den Informationsgehalt aus den Mausbewegungen zu maximieren. Basierend auf diesen Daten werden Messfehler und Frageschwierigkeit zu Mausbewegungen in Beziehung gesetzt. Es werden vordefinierte Muster in den Bewegungen kodiert, wie regressive Bewegungen und Verweilen, und ihr Auftreten als Prädiktoren verwendet. Zudem werden Regressions- und Klassifikationsmethoden entwickelt, die die gesamten Bewegungstrajektorien als Prädiktoren verwenden und damit vordefinierte Muster überflüssig machen.

Die Hauptziele sind das Verstehen von Messfehlern unter Verwendung von Mausbewegungen, das Verknüpfen von Frageschwierigkeit mit Mausbewegungen und das Erforschen von Fragen zum Datenschutz, die sich aus dem Aufzeichnen von Paradaten in Web Surveys ergeben.

Arbeitsstand: 

In diesem Projekt ist die zentrale Datenerhebung abgeschlossen. Gemeinsam mit unseren Projektpartnerinnen an der HU Berlin haben wir neue Analysetechniken für Mausbewegungsdaten entwickelt, die in Fragebögen erhoben wurden, sowie Software um diese Daten zu erheben und die Analysen durchzuführen. Wir präsentieren gegenwärtig unsere Ergebnisse auf internationalen Konferenzen und in Fachartikeln. Eine detaillierte Analyse der Akzeptanz der Datenerhebung im Hinblick auf die Privatsphäre der TeilnehmerInnen ist kurz vor der Fertigstellung.

Fact sheet

Finanzierung: 
DFG
Laufzeit: 
2017 bis 2021
Status: 
laufend
Datenart: 
IAB survey
Geographischer Raum: 
Deutschland

Veröffentlichungen