Suchen in Publikationen nach

108 Ergebnisse

Thurner, Paul W. (2000): The empirical application of the spatial theory of voting in multiparty systems with random utility models. Electoral Studies, Heft 19, S. 493-517. mehr
Thurner, Paul W. (2000): Überhangmandate: theoretisch und empirisch unerschöpft. Rezension von Holger Jakob: Überhangmandat und Gleichheit der Wahl. Ein Beitrag zur aktuellen Wahlrechtsdiskusison. Zeitschrift für Parlamentsfragen, 31, Heft 2, S. 493-494. mehr
Thurner, Paul W., und Angelika Eymann (2000): Policy-specific alienation and indifference in the calculus of voting: A simultaneous model of party choice and abstention. Public Choice, Heft 102, S. 51-77. mehr
Thurner, Paul W., Angelika Eymann und Franz Urban Pappi (2000): Voter Reactions Towards EMU: Did Foreign Trade Sensitivity Matter?. Washington mehr
Ullrich, Carsten G. (2000): Sind die Sozialversicherten dumm? Unwissenheit und Habitualisierung als Ursachen einer sozialen Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates. Zeitschrift für Sozialreform, 46, S. 220-235. mehr
Ullrich, Carsten G. (2000): Die Solidaritätsbereitschaft der GKV-Versicherten. Ergebnisse einer empirischen Untersuchung. Die BKK, 88, S. 446-451. mehr
Ullrich, Carsten G. (2000): Die soziale Akzeptanz des Wohlfahrtsstaates. Ergebnisse, Kritik und Perspektiven einer Forschungsrichtung. Soziale Welt, 51, S. 131-151. mehr
van Deth, Jan W. (2000): Interesting but irrelevant: Social capital and the saliency of politics in Western Europe. European Journal of Political Research, Heft 37, S. 115-147. mehr
van Deth, Jan W. (2000): Das Leben, nicht die Politik ist wichtig. S. 115-400 in: Oskar Niedermayer, Bettina Westle (Hrsg.) Demokratie und Partizipation. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag. mehr
van Deth, Jan W. (2000): Political interest and apathy: the decline of a gender gap?. Acta Politica, 35, Heft 2, S. 247-274. mehr

Seiten