Thomas Bahle, Mathias Maucher
Kindergeldsysteme und Steuererleichterungen für Kinder in Westeuropa: institutionelle Merkmale und quantitative Indikatoren im Ländervergleich, 1950 - 2000

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung: Arbeitspapiere; 72
Mannheim
,
MZES
,
2003
ISSN: 1437-8574

Dieser Beitrag zielt auf einen institutionellen und quantitativen Vergleich von Kindergeldsystemen und Steuererleichterungen für Kinder in Westeuropa über die letzten 50 bzw. 20 Jahre. Kindergeldsysteme unterscheiden sich in ihrer Ausrichtung auf die Familie oder auf einzelne Kinder. Zugleich variieren ihre Organisationsstrukturen zwischen Ländern mit (ursprünglich) nach Erwerbsstatus differenzierten Systemen und solchen mit universellen staatlichen Transferleistungen. Unterschiede in diesen Dimensionen zeigen sich in quantitativen Indikatoren im Zeitverlauf, vor allem im Leistungsniveau. Die zusätzliche Betrachtung steuerlicher Vorteile verändert die Rangfolge der Länder beim Kindergeld kaum, da sich beide Instrumente in den meisten Ländern überwiegend ergänzen.