Lorenz-von-Stein-Preis

Der Lorenz-von-Stein-Preis wird jährlich für eine herausragende Dissertation in den Fächern Politische Wissenschaft, Sozialpsychologie oder Soziologie vergeben. Der Preis wird im Rahmen der Absolventenfeier der Fakultät für Sozialwissenschaften überreicht und ist mit 1.000 Euro dotiert.

Als preiswürdig erachtete Arbeiten können vom Betreuer der Arbeit vorgeschlagen werden. Die Auswahl der Preisträgerin/des Preisträgers erfolgt durch den Vorstand der Lorenz- von-Stein-Gesellschaft. Preisgekrönte Dissertationen sollen möglichst veröffentlicht werden.

Träger und Stifter des Lorenz-von-Stein-Preises

Jahr: 2016

Preisträger: Dr. Lars Leszczensky

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Tell me who your friends are? Disentangling the interplay of young immigrants’ host country identification and their friendships with natives

Jahr: 2015

Preisträger: Dr. Lukas Stötzer

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Spatial model of voting: Citizens with inconsistent, persuadable and endogenous policy preferences

Jahr: 2014

Preisträger: Dr. Thomas Biegert

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Patterns of Non-employment: How Labor Market Institutions Shape Social Inequality in Employment Performance in Europe

Jahr: 2013

Preisträger: Dr. Thomas Plischke

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Der Zeitpunkt der Wahlentscheidung

Jahr: 2012

Preisträger: Patrick Bayer, Ph.D.

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Distributional, Institutional, and Informational Dynamics in International Cooperation on Climate Change

Jahr: 2011

Preisträgerin: Dr. Gema Garcia Albacete

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Continuity or Generational Change?

A Longitudinal Study of Young People´s Political Participation in Western Europe

Jahr: 2010

Preisträgerin: Dr. Heike Klüver

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Lobbying in the European Union. Interest Group Influence on Policy Formation“

Jahr: 2009

Preisträger: Dr. Clemens Kroneberg

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Das Modell der Frame-Selektion. Grundlagen und soziologische Anwendung einer integrativen Handlungstheorie

Jahr: 2008

Preisträger: Dr. Lars Mäder

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: ( Non-)compliance in the European Union:

Explaining the correctness and the timeliness of national transposition processes for EU directives

Jahr: 2007

Es wurde kein Preis vergeben

Jahr: 2006

Preisträger: Dr. Dirk Leuffen

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Cohabitation und Europapolitik.

Politische Entscheidungsprozesse im Mehrebenensystem (mehr Angaben zum Buch)

Preisträger: Tobias Holger Stark

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Determinanten von Fehlern in Proxyangaben in sozialwissenschaftlichen Interviews (Bis 2006 konnten auch Diplom-, Magister- und Staatsexamensarbeiten prämiert werden)

Jahr: 2005

Preisträgerin: Dr. Barbara Finke

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Zur Legitimation globaler Politik durch gesellschaftliche Akteure. Frauen-Menschenrechtsdiskurs und Deliberation in der UNO (mehr Angaben zum Buch)

Preisträger: Michael Herrmann

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Räumliche Modelle der Parteienbewertung. Theorie und empirische Überprüfung von Richtungs- und Distanzmodellen unter Anwendung des Rank Ordered Logit

Jahr: 2004

Preisträger: Dr. Martin Elff

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Politische Ideologien, soziale Gruppierungen und Wahlverhalten: Die Bedeutung der politischen Angebote und Appelle von Parteien für den Zusammenhang zwischen sozialen Merkmalen und Parteipräferenzen in zehn westeuropäischen Ländern (Arbeit als PDF anzeigen)

Preisträger: Clemens Kroneberg

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Der Einfluss der Wahlnorm auf die Entscheidung zur Wahlbeteiligung – ein Test der Frame-Selektionstheorie

Jahr: 2003

Preisträgerin: Jette Schröder

Stifter: Campus-Verlag, Frankfurt

Titel der Arbeit: Der Berufseinstieg von Universitätsabsolventinnen und -absolventen. Eine empirische Untersuchung anhand der sozialwissenschaftlichen Absolventinnen und Absolventen der Universität Mannheim. (Arbeit als PDF anzeigen)

Preisträger: Ulrich Sieberer

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Fraktionskohäsion in parlamentarischen Demokratien. (Arbeit als PDF anzeigen)

Jahr: 2002

Preisträger: Dr. Ulrich Kohler

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Der demokratische Klassenkampf.

Erklärungen, Simulation und Längsschnittanalysen zum Zusammenhang von Sozialstruktur und Parteipräferenz veröffentlicht als: "Der demokratische Klassenkampf. Zum Zusammenhang von Sozialstruktur und Parteipräferenz ", Frankfurt: Campus Verlag, 2002

Preisträgerin: Diana Panke

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Argumentieren und Verhandeln im europäischen Verhandlungssystem und die Frage nach der Einflussreichweite der Kommission.

Jahr: 2001

Preisträger: Dr. Volker Stocké

Stifter: Verlag Leske und Budrich, Leverkusen

Titel der Arbeit: Form oder Inhalt? Die unterschiedlichen Ursachen für Framing-Effekte. Eine theoretische und empirische Untersuchung der Einflüsse der Informationsdarstellung am Beispiel des 'Asian Disease Problem'. (Dissertation)

veröffentlicht als: "Framing und Rationalität : die Bedeutung der Informationsdarstellung für das Entscheidungsverhalten", München : Oldenbourg, 2002.

Preisträger: Dipl. Soz.Wiss. Johannes Keller

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Geschlechtsunterschiede in der Mathematikleistung: Der Einfluss von Stereotypen in der Testsituation. (Diplomarbeit) veröffentlicht als: Keller, J. & Dauenheimer, D., "Stereotype threat in the classroom: Dejection mediates the disrupting threat effect on women's math performance". Personality and Social Psychology Bulletin, 2002.

Preisträgerin: Dr. Sabine Jung

Stifter: Nomos Verlag, Baden-Baden

Titel der Arbeit: Die Logik direktdemokratischer Verfahren. Versuch einer demokratie-typologischen Einordnung und Wirkungstheorie.(Dissertation)

veröffentlicht als: "Die Logik direkter Demokratie", Wiesbaden : Westdt. Verl., 2001.

Jahr: 2000

Preisträgerin: Dr. Susanne Steinmann

Stifter: Campus-Verlag, Frankfurt

Titel der Arbeit: Bildung, Berufsausbildung und Arbeitsmarktchancen. Eine empirische Untersuchung zum Wandel der Übergänge von der Schule in das Erwerbsleben in Deutschland. (Dissertation) veröffentlicht als: "Bildung, Ausbildung und Arbeitsmarktchancen in Deutschland. Eine Studie zum Wandel der Übergänge von der Schule in das Erwerbsleben", Opladen: Leske und Budrich, 2000.

Preisträger: Peter Kotzian

Stifter: Lorenz-von- Stein-Gesellschaft, Mannheim

Titel der Arbeit: Ideologie als Stabilitätsfaktor und Abstimmungsdeterminante im amerikanischen Kongress. (Arbeit als PDF anzeigen)